Frauen Unterwegs FrauenReisen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Natur pur in Oberitalien

A. 25.03.-01.04.2017 Frühlingsbeginn
B. 15.04.-22.04.2017 Blühende Ostern
C. 16.09.-23.09.2017 Spätsommer
D. 30.09.-07.10.2017 Bunter Herbst

Bergwandern in traumhafter Lage - leichtfüßig und "mühelos"!

Seit Jahrhunderten bezaubert der Comer See die Menschen. Glitzernd liegt er als blaues Juwel am Rande der Südalpen.

Von den drei oberitalienischen Seen ist der Comer See am ursprünglichsten geblieben. Mediterrane Anmut findet sich hier inmitten majestätischer Berge. Mit Eurer Wanderleiterin Ingrid Weiß erkundet Ihr stille Täler und lichte Höhen, ihr wandert durch Bergdörfer, Wälder und Almwiesen mit sprudelnden Bächen und Quellen - häufig mit wunderbarem Seeblick. Ingrid zeigt Euch gerne ihre Technik für ein leichtfüßiges und gelenkschonendes Gehen am Berg.

Wanderungen
Auf Euren fünf Tageswanderungen seid Ihr auf verschiedenen Höhenstufen unterwegs, auf einfachen Bergwegen (überwiegend schmale und teils steile Bergwege, jedoch ohne absturzgefährliche Passagen).  Eure Reiseleiterin Ingrid passt das Wanderprogramm immer optimal an die aktuellen Bedingungen an. Dazu können die beschriebenen Wanderungen variiert oder ersetzt werden.  Zwischendurch gibt es Zeit, um zu rasten und den Ausblick zu genießen.  

Beispielwanderungen:

Rund um den Sasso Pelo
Von San Carlo über Segna leicht ansteigend, dann steiler auf einem breiten Maultierpfad bis ins Bergdorf Livo, Pause. Zurück über Peglio auf einem teils schmalen Weg durch den Kastanienwald. Wunderbare Ausblicke nach Süden über den See. 400 m Höhendiffernez, ca. 3 Std.

Stille Alm Crestarotta
Von Bergdorf Livo (auf 650 m) aus auf breitem Weg ziemlich eben ins Tal nach Dangri mit alter romanischer Brücke. Anstieg durch den Bergwald und Almdörfer, später auf schmalerem Bergpfad über ginsterbewachsene Hänge zu Ingrids still gelegener Alm Crestarotta. Pause und Abstieg. Mittellage, 450 Höhenmeter, ca. 4-5 Std.

Ins wilde Valle di Liro
Taleinwärts auf breitem, später schmalerem Weg, durch kleine Almsiedlungen unter uralten monumentalen Buchen. Dem Torrente Liro mit seinen smaragdgrünen Wasserbecken folgend weiter ins Tal, Blick auf die hohen Gipfel im Hintergrund. Pause am Fluss und Rückweg. Höhenlage, 300-400 m Höhendifferenz, 4-5 Std.

San Martino - "Aussichtsterrasse" überm See
Auf breiten, aber steilen Maultierpfaden vom See nach San Martino in Semnago, einem wunderbar gelegenen Bergdorf mit ursprünglichen Natursteinhäusern. Mit geringem Auf und Ab durch Akazienwald über Soriano hinunter zum Castello Santa Maria Rezzonico. 300 m Höhendifferenz, ca. 2 Std.

Sant Amate - Grandioser Zwei-Seen-Blick
Start auf über 1000 m, durch lichte Birkenwälder und weite Almwiesen und -hänge mit ständigem traumhaften Blick über die Seemitte zur Kapelle Sant Amate auf dem Südrücken des Monte Bregagno. Blick auf den Felsgipfel des nahen Monte Grona, zum Lago Lugano und über den Lago di Como. Grandios! 550 m Höhendifferenz, ca. 4 Stunden.

WICHTIG: Für Eure Wanderungen sind knöchelhohe Bergwanderschuhe erforderlich!!!

Reiseleiterin
Eure Reise- und Wanderleiterin ist Ingrid Weiß, die im Sommer hier auf einer still gelegenen Alm lebt. Die Natur, die Menschen und die ursprüngliche Lebensweise in den Bergen sind ihr vertraut. Und sie hat eine besondere Wandertechnik entwickelt, die sie Euch gerne zeigt: ein leichtfüßiges, Gelenk schonendes, Kraft sparendes und „müheloses“ Gehen am Berg – so wird Bergwandern zum Genuss!

Unterkunft/Verpflegung
An den Wandertagen kehrt Ihr nachmittags in Eure Unterkunft zurück: schön gelegene, freundliche Ferienwohnungen in Dongo oder Gravedona, am Nordwestufer des Oberen Comer Sees, wo Ihr EZ / DZ in einer Wohnung miteinander teilt. Die Wohnungen haben ein gemeinsames Bad (jeweils 2, max. 3 Frauen teilen sich ein Bad), Balkon, Garten oder Terrasse – mit Blick zum See, über die Hügel oder in grüne blühende Gärten. Es gibt eine "Hauptwohnung", in der Ihr Euch zum Essen trefft. Die anderen Appartments sind ca. 5 Gehminuten entfernt.
Euer köstliches Abendessen wird von Ingrid liebevoll aus hochwertigen Lebensmitteln zubereitet, teils biologisch und aus eigener Produktion: italienische, lokale und vollwertige Gerichte mit viel frischem Gemüse, Pasta, Fisch und Fleisch. Gerne auch vegetarisch! Das Frühstück und die Wanderverpflegung bereitet Ihr Euch nach Euren eigenen Wünschen selbst zu. Ingrid kauft hierfür ein und sorgt für alles, was Ihr braucht. Am programmfreien Tag verpflegt Ihr Euch selbst, reichlich Lebensmittel sind hierfür vorhanden.

Anreise
In Gravedona (gut erreichbar mit Zug oder Fernbus über Mailand bis Colico oder über Basel bis Lugano) werdet Ihr zwischen 15 und 18 Uhr abgeholt.






zurück   Inhalt der Seite druckoptimiert anzeigen.Seite drucken  
         
 
  PREIS:



Bitte immer für andere angezeigte Termine über die Seite Reisetermine diese neu anwählen.

zur Buchung


LEISTUNGEN:
7 x Übern. in DZ in Ferienwoh- nungen mit gemeinsamem Bad, Transfer ab / bis Gravedona, Vollverpflegung, Wanderführungen, Reiseleiterin

EZ-ZUSCHLAG:
125,- €

NICHT IM PREIS ENTHALTEN:
An- und Abreise, Wandertransfers vor Ort (20,- €)

TEILNEHMERINNEN:
1 –10 Frauen

VERANSTALTERIN:
Kooperationspartnerin

WANDERNIVEAU:
Bergwanderungen mittel

WICHTIG:
gute, knöchelhohe Berg- wanderschuhe