Frauen Unterwegs FrauenReisen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

SCHATZINSEL DES MITTELMEERES

A. 19.12. - 26.12.2017 einwöchig
B. 19.12. - 02.01.2017 zweiwöchig
C. 26.12. - 02.01.2017 einwöchig
D. 29.04. - 06.05.2017
einwöchig

Kreta bezaubert – immer wieder aufs Neue! Die größte griechische Insel ist eine wahre „Schatzinsel“: voller schöner Ausflugsziele und Wanderwege, voller Geschichte und Traditionen. Und voller glasklarer Badebuchten! 

Ihr besucht das archäologische Museum in Heraklion, das eine Unzahl an Schätzen aus minoischer und vorminoischer Zeit birgt, spaziert durch Wiesen und Olivenhaine an den langen Sandstrand von Plakias, besucht die Wasserfälle in der Kourtalioti-Schlucht und den Palmenstrand von Prevelli, und fahrt über die Berge zu den archäologischen Ausgrabungen aus minoischer Zeit „Festos“ und „Agia Triada“. An einem Tag besichtigt Ihr eine alte Olivenmühle, die Altstadt von Rethymnon und das Irini-Kloster. Und auf Euren Spaziergängen könnt Ihr die außergewöhnlich aromatischen Mittelmeer-Kräuter sammeln, um ein paar der duftenden Schätze mit nach Hause zu nehmen

UNTERKUNFT
In Heraklion seid Ihr in einem Hotel untergebracht. Euer Domizil in Plakias ist eine kleine Apartmentanlage, umgeben von Olivenhainen und einem großen Garten, die etwas außerhalb des Küstenortes Plakias im Süden Kretas liegt. Verschiedene Strände sowie das Dorf mit vielen Tavernen und Einkaufsmöglichkeiten sind gut zu Fuß erreichbar. Ihr wohnt in EZ/DZ mit Balkon oder Terrasse, wobei sich jeweils zwei Zimmer Bad und Küche teilen. Zur Anlage gehört eine vegetarische Taverne, wo Ihr mit einem köstlichen Frühstück aus hausgemachten Marmeladen, verschiedenen Brot- und Käsesorten, griechischem Joghurt, Honig und vielem mehr verwöhnt werdet.

REISELEITERIN
Eure Reiseleiterin ist Monica Tschanz, die sich von den Schätzen der Insel und des Meeres hat verzaubern lassen und auf Kreta ihr Zuhause gefunden hat. Sie ist begeisterte Schnorchlerin und Wanderin, Mitautorin einer Broschüre zur Göttinnenkultur auf Kreta und begeistert von der Vielfalt der kretischen Küche.

ALLGEMEINES
An fast jedem Tag ist Zeit für Strandspaziergänge. Es ist mit 22 – 26 Grad Lufttemperatur bereits angenehm warm. Im Frühjahr ist das Meer noch frisch (Wassertemperatur ca. 17 – 19 Grad). Unverfrorene wagen aber trotzdem schon einen Sprung ins kühle Nass. Für‘s Sonnenbaden die Badesachen aber auf jeden Fall mitnehmen. Strandtücher stehen zur Verfügung.

*Tagesprogramm 

1. Tag, Samstag: Anreise und gemeinsames Abendessen
Ankunft und Übernachtung in der Inselhauptstadt Heraklion im Hotel Kronos direkt am Meer. Je nach Ankunftszeit: Bummel durch die Altstadt, Eis essen und/oder Besichtigungen. Am Abend: Begrüßung durch die Reiseleiterin und gemeinsames Abendessen in einer Taverne mit Blick über den venezianischen Hafen.

2. Tag, Sonntag: Minoische Schätze im Museum Heraklion
Nach dem Frühstück Besuch des archäologischen Museums in Heraklion. Das nach Athen zweitgrößte archäologische Museum Griechenlands birgt eine Unzahl an Schätzen aus minoischer und vorminoischer Zeit, u.a. die berühmten Schlangengöttinnen und Doppeläxte, bronzezeitliche Keramik und minoische Wandmalereien, kunstvoll bemalte Sarkophage und großartigen Schmuck aus Halbedelsteinen und Gold.
Nach einem kleinen Imbiss Fahrt an die Südküste Kretas, Bezug der Zimmer in der kleinen Apartment-Anlage und Abendessen in einer der Strand-Tavernen in Plakias.

3. Tag, Montag: Strandspaziergang, Bergdorf mit Quelle und traditioneller Taverne
Nach dem gemeinsamen Frühstück steigen wir gemütlich in den Tag ein, spazieren durch Wiesen und Olivenhaine an den langen Sandstrand von Plakias; welche will bleibt am Strand zum Muscheln suchen oder für ein Sonnenbad, oder bummelt durch das Dorf mit seinen vielen kleinen Läden.
Je nach Bedarf der Reiseteilnehmerinnen ist auch eine längere Küstenwanderung möglich.
Zum Abendessen fahren wir in eines der umliegenden Bergdörfer – diese sind immer an einer Quelle angesiedelt, wir besichtigen diese und genießen anschließend ein feines Abendessen in einer der Tavernen mit traditioneller kretischer Küche. (Gehzeit ganzer Tag 1 Std. oder mehr).

4. Tag, Dienstag: Wasserfälle, Ausflug zum Palmenwald und freier Abend
Zuerst führt uns der heutige Ausflug zu den Wasserfällen in der beeindruckenden Kourtalioti-Schlucht, wo wir mit Glück auch Geier kreisen sehen. Anschließend fahren wir den Flusslauf entlang zur alten, romantischen Brücke aus der türkischen Zeit, danach Weiterfahrt und Abstieg an die Küste und Spaziergang durch den berühmten Palmenwald am Preveli-Strand – dieser besteht hier schon seit der Eiszeit und ist einer der dichtesten und ursprünglichsten Palmenwälder Europas.
Der Abend steht zur freien Verfügung. (Gehzeit insgesamt 2 - 3 Std.).

5. Tag, Mittwoch: Minoischer Palast und Ahninnenplatz mit Meerblick
Wir fahren über die Berge der Südküste entlang zu den archäologischen Ausgrabungen aus minoischer Zeit „Festos“ und „Agia Triada“. Diese beeindrucken durch ihre Lage inmitten der größten fruchtbaren Ebene Kretas, die bereits in minoischer Zeit, ab Ende der Steinzeit bewirtschaftet wurde. Der Blick geht aber auch zu den Bergen, den Kamares-Höhlen, wo die außergewöhnliche, rot-schwarz-weiße, bronzezeitliche Keramik gefunden wurde, und zum Ida-Gebirge, dem höchsten Berg Kretas, der auch heute noch in vielen Liedern besungen wird.
In der zweiten Ausgrabungsstätte „Agia Triada“ ist ein Raum frei zugänglich, der an den damals und auch heute noch üblichen Ahninnenkult gemahnt – natürlich mit Meerblick!
Auf der Rückfahrt besuchen wir das Dorf Spili mit seinem Quelllbrunnen, althergebrachten Kafenions und tollen Kräuter-Läden, wo wir auch zu Abend essen.

6. Tag, Donnerstag: Besuch einer alten Olivenmühle, der Altstadt von Rethymnon und des Irini-Klosters
Auf dem Weg nach Rethymnon besichtigen wir eine nicht mehr in Betrieb stehende Olivenölmühle, wo früher noch von schweren, von Eseln bewegten Mühlsteinen das Öl aus den Oliven gepresst wurde. Der Rundgang durch die Altstadt von Rethymnon führt uns am venezianischen Hafen, an Minaretten und Moscheen, blumengeschmückten Wohnvierteln, Bäckereien und Gewürzläden vorbei und zum bunten Wochenmarkt. Welche möchte besucht das archäologische Museum, wo auch die neuesten Funde aus Preveli und Plakias ausgestellt sind.
Anschließend fahren wir im Minibus weiter auf die Anhöhen über der Stadt, besichtigen das wieder aufgebaute Irini-Kloster und genießen den Ausblick über die Nordküste.
Auf der Rückfahrt machen wir Halt in einem abgeschiedenen Bergdorf, wo eine Taverne ausgesuchte Spezialitäten der kretischen Küche anbietet.

7. Tag, Freitag: Spaziergang durch die Olivenhaine oberhalb der Küste: Orchideen, Kräuter, Wildgemüse und Meer
Nach zwei Tagen voller vielfältiger Eindrücke und beeindruckender Orte bewegen wir uns an diesem Tag nur in der Natur. Ein breiter, nach einem kurzen Aufstieg flacher Feldweg führt den Bewässerungskanal oberhalb der Plakias-Buchten entlang. Immer inmitten der Olivenhaine und mit Meerblick begegnen uns wilde Orchideen und Anemonen. Und welche will sammelt sich ein Büschel Kräuter zum mitnehmen oder verschiedene Wildgemüse-Arten, die für das Abendessen zubereitet werden.
Auf dem Rückweg kommen wir nochmals an der Küste vorbei - welche möchte bleibt noch am Strand…bis zum Abendessen. (Gehzeit insgesamt ca. 2 Std., mehr ist möglich).

8. Tag, Samstag: Abreise
Transfer zum und Abreise vom Flughafen Heraklion.

*Änderungen vorbehalten





zurück   Inhalt der Seite druckoptimiert anzeigen.Seite drucken  
         
 
  PREIS:

Bitte immer für andere angezeigte Termine über die Seite Reisetermine diese neu anwählen.

zur Buchung


TEILNEHMERINNEN:
5 – 8 Frauen

LEISTUNGEN:
1 Übernachtung im DZ in Heraklion inkl. Frühstück, 6 Übernachtungen im DZ in Apartmentanlage inkl. Frühstück, Transfers, Ausflüge im Minibus, 3 Eintritte Museen und Ausgrabungsstätten, 1 Mittagsimbiss und 1 Abendessen, Wanderführungen, deutschsprachige Reiseleiterin

EZ-ZUSCHLAG:
80,- € (geteiltes Bad)

NICHT IM PREIS ENTHALTEN:
Anreise (wir sind Euch gerne bei der Flugbuchung behilflich), weitere Verpflegung & Getränke

VERANSTALTERIN:
Frauen Unterwegs - Frauen Reisen

WANDERNIVEAU:
leicht