Frauen Unterwegs FrauenReisen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

APULIEN - IM LAND DER TRULLI

A. 16.09. - 24.09.2017
NEU: mit Verlängerungsmöglichkeit an der Küste

Ursprüngliches Italien: Wandern, Schlemmen und Meer.

Genusswanderreise an den Stiefelabsatz Italiens, mit leichten Wanderungen im Valle d´Itria, dem Tal der Trulli und der Region Ostuni.

Highlights:
• Einblick in das Leben und die Küche Apuliens
• Wunderschöne Wanderungen durch Olivenhaine, Gärten und entlang des Meeres
• Kochen mit Einheimischen und eine Weinverkostung
• Übernachtung in einer Masseria, einem für Apulien so typischen alten Gutshof, mit viel Flair und persönlicher Atmosphäre.

Dieses Licht, dieser sanfte Wind, der die Olivenbäume zum leisen Rauschen bringt, das Vogelgezwitscher und die Ruhe dieser Landschaft sind wunderschön und entspannend zugleich. Wir tauchen ein in das ursprüngliche Süditalien.

Apulien war schon immer die Brücke zwischen Orient und Okzident und aufgrund ihrer geographischen Position eine Gegend, in der Handel und kultureller Austausch blühten. Hier haben unterschiedliche Kulturen im Laufe der Jahrhunderte gelebt und gewirkt. Die Natur ist ursprünglich geblieben: es ist eine zauberhafte Landschaft aus Olivenhainen, Gärten und einer Sand- und Felsküste. Und die Küche: sie ist vielseitig und vor allem sehr köstlich!

Wir unternehmen leichte Wanderungen in dieser schönen Landschaft und besuchen Einheimische, zum Kochkurs, zur Weinverkostung und vielem mehr. Wir besichtigen auch einige mittelalterliche Städtchen mit schöner Atmosphäre sowie die Barockstadt Lecce und die berühmten Trulli im Idria Tal. Diese kreisrunden Steinhütten mit ihren kegelartigen Dächern ragen überall aus dem Grün der Landschaft heraus. Sie wurden von den Menschen dieser Region erfunden, die sich an die steinige Landschaft angepasst haben und ohne Mörtel ihre Behausungen erbaut haben.
Wir wandern entlang des Meeres, in der Dünenlandschaft eines Naturschutzgebietes und an der felsigen Küste. An dieser Küste könnt Ihr gerne noch einige Tage verbringen, wenn Ihr die Reise verlängern möchtet. 

Unterkunft und Verpflegung
Wir wohnen in einer besonderen Unterkunft auf dieser Reise: in einem der historischen Gutshöfe, einer Masseria. Früher wurde hier alles selbst produziert. Es wurde gebacken, gekäst und gewurstet, Gemüse eingemacht und Vorrat angelegt. Olivenhaine, eine Ölmühle, Stallungen und Zitrusgärten gehörten dazu. Wir übernachten im Tal der Trulli, in der Nähe von Ceglie, in der Masseria Casina Vitale. Die Zimmer sind um einen Innenhof gruppiert, es gibt einen schönen Garten und ein kleines Schwimmbecken mit Liegestühlen. Sogar ein kleiner Wald mit schattigen Wegen gehört zum Anwesen. Die Zimmer sind in warmen Farben gemütlich eingerichtet und verfügen über ein Schlafzimmer mit Dusche/WC. Die Masseria liegt sehr ruhig und hat eine wunderschöne Atmosphäre.
Morgens werden wir mit einem Frühstücksbuffet verwöhnt und abends mit einem mehrgängigen Menü. Wir sitzen entweder im schön eingerichteten Speiseraum oder draußen auf der Terrasse.

Unterkunft an der Küste bei Verlängerung der Reise
In Torre San Sabina, zwischen der Costa Merlata und Torre Guaceto, nicht weit von Ostuni, befindet sich seit 2015 das Hotel Cicò. Der Familienbetrieb hat 16 Zimmer, alle mit Blick auf Meer und Hafen von San Sabina. Die Zimmer sind modern ausgestattet mit Wi-Fi, Fernseher und Safe. Das Boutique Hotel verfügt über ein Restaurant, eine Bar und Eisdiele und bietet die Möglichkeit Fahrräder zu mieten.
Das lebhafte Ferienörtchen Torre San Sabina überrascht mit kleinen Sandstrandbuchten, die zum Baden einladen und zu Fuß erreichbar sind. Es gibt auch einen Ortsstrand und mit dem Fahrrad ist auch der schöne Strand von Torre Guaceto gut erreichbar. Es gibt gute Fischlokale und schöne Bars. Mischt Euch unter die Einheimischen und genießt noch ein paar Tage am Meer!

Reiseleiterin
Unsere Reiseleiterin Ute studierte Mode- und Kostümdesign und arbeitete jahrelang als freiberufliche Designerin für verschiedene Unternehmen. Als sie im Jahre 1984 zum ersten Mal nach Apulien kam, wurde sie unweigerlich in den Bann dieser Landschaft gezogen. Ute zog zunächst nach Bologna, bevor sie ganz nach Apulien übersiedelte, wo sie jetzt als freiberufliche Reise- und Wanderführerin arbeitet. Sie wird Euch mit ihrer eigenen Begeisterung den Zauber eines noch unentdeckten und ursprünglich geblieben Landstrichs näherbringen. Unsere Reise begleitet sie bis zum 9. Tag und versorgt Euch für Eure beiden programmfreien Tage am Ende der Reise mit Tipps und Empfehlungen.

Charakter der Wanderungen und Anforderungen
Wir unternehmen leichte Wanderungen auf abwechslungs- reichen Wegen durch Olivenhaine, Gärten und entlang des Meeres mit einer Gehzeit von bis zu 3 Stunden. Wir gehen auch abseits der Wege durch Wiesen und über steinigen Untergrund. Für diese Wanderungen ist Trittsicherheit erforderlich.

Tagesprogramm*

1. Tag: Anreise
Anreise nach Bari und Gruppentransfer ins Tal der Trulli zu unserer Unterkunft, einer Masseria mit schönem Innenhof, Garten, kleinem Pool und einem kleinen Wald. Herzlich willkommen!

2. Tag: Besichtigung von Martina Franca und Töpferstadt Grottaglie
Wir fahren in die mittelalterliche Stadt Martina Franca, wo früher Herzöge ihren Sitz hatten. Wir schlendern durch die Gassen der Altstadt mit ihren prächtigen barocken Gebäuden und Palästen und genießen die schöne Atmosphäre. Am Mittag unternehmen wir eine erste kleine Wanderung in einem Steineichenwald und machen ein Picknick im Schatten der Bäume, bevor wir am Nachmittag in die
Töpferstadt Grottaglie weiterfahren. Hier besuchen wir eine der unzähligen Töpfereien, die teilweise in Kalksteinhöhlen entlang eines ehemaligen Flussbettes integriert sind. Es werden sowohl die typisch apulische Gebrauchskeramik hergestellt, als auch sehr moderne Dekorationskeramik.
Gehzeit der Wanderung ca. 2 Stunden zzgl. Pausen

3. Tag: Markt in Cisternino, Wanderung durch das Trulli-Tal und apulischer Wein
Wir fahren auf den Markt ins kleine Städtchen Cisternino, das erhöht auf einem Hügel thront. Die historische Altstadt zählt zu den schönsten Apuliens. Wir gehen durch die Gassen und auf den Markt und genießen von einer Piazza aus den schönen Blick auf das Trulli-Tal. Dort, inmitten der Gärten und Trulli, werden wir danach eine Wanderung machen und bei einem Winzer Weine probieren, die er mit klassischer Musik untermalt produziert und in einem schönen Keller mit Museum lagert. Bei diesem Besuch erfahren wir etwas über die Weinregion Apulien und seine Besonderheiten.
Gehzeit der Wanderung ca. 2 - 3 Stunden zzgl. Pausen

4. Tag: Die Barockstadt Lecce
Heute fahren wir mit dem Zug nach Lecce, der Hauptstadt des Barocks in Süditalien. Die Stadt hatte ihre bedeutendste Zeit vom 16. bis 18. Jahrhundert. Bei einem Stadtrundgang können wir die schönen Fassaden im goldgelben Kalkstein bewundern, das römische Amphitheater und die lebendige Atmosphäre dieser schönen Stadt auf uns wirken lassen. Wir besichtigen außerdem die prächtige Barockkirche Santa Croce und den Domplatz, der fast wie eine Theaterkulisse wirkt. Wie wär's mit einer Kostprobe von Lecceser Spezialitäten, wie der Pasticiotto (Mürbteig mit Cremefüllung) oder das Rustico (Blätterteig mit Tomaten und Mozzarella)? Danach haben wir Zeit zur eigenen Erkundung der Stadt, bevor wir am späten Nachmittag zurückfahren.

5. Tag: Kochkurs und Entspannen im Garten
Die apulische Küche werden wir heute ganz intensiv kennenlernen. Wir machen von unserer Unterkunft aus einen Spaziergang zu einer schön gelegenen Trulli-Ansiedlung. Hier lernen wir bei einem Kochkurs von einer „Nonna“, wie man aus einfachem Mehl und Wasser köstliche Nudeln zaubert und verschiedenes Wildgemüse zu leckeren Beilagen verarbeitet. Anschließend werden wir unser selbst gekochtes 3-Gänge Menü im Garten unten den Pinienbäumen verspeisen. Wir spazieren zurück und haben am Nachmittag Zeit, unsere schöne Masseria zu genießen, im Innenhof zu sitzen oder am Pool und im Garten zu liegen.

6. Tag: Die weiße Stadt Ostuni und Wanderung durch Olivenhaine
Heute besuchen wir Ostuni, die weiße Stadt, die auf einem Felsvorsprung über der weiten Ebene mit Olivenhainen thront. Bei einem Stadtrundgang erfahren wir etwas über die Architektur. Anschließend wandern wir durch die Olivenhaine mit zum Teil tausend Jahre alten Bäumen. Richtige Persönlichkeiten sind das, mit ganz verschlungenen Ästen und Stämmen. Wir besichtigen eine Ölmühle und bekommen eine Olivenölverkostung, bevor wir zu unserer Unterkunft zurückfahren.
Gehzeit der Wanderung ca. 2 Stunden zzgl. Pausen

7. Tag: Wanderung im Naturschutzgebiet entlang der Küste
Heute wandern wir durch das WWF-Naturschutzgebiet „Torre Guaceto“ bis zum Küstenwachturm. Entlang der Küste sehen wir die unterschiedlichsten Pflanzen der Macchia Mediterranea. Es geht durch diese Macchia, aber auch direkt am Meer entlang. Wir können am Strand picknicken und in einer der Buchten schwimmen gehen.
Gehzeit der Wanderung ca. 2 – 3 Stunden zzgl. Pausen

8. Tag: Markttag in Ceglie Messapica und das berühmte Biscotto Cegliese
Wir mischen uns ins Getümmel des samstäglichen Wochenmarkts im malerischen Städtchen Ceglie Messapica. Ceglie ist die südlichste Spitze des Trulli-Tals und war eine wichtige Bastion der Messapier, einer Urbevölkerung Apuliens noch vor den Griechen und Römern. Heute ist Ceglie vor allem eine Gastronomiestadt. Hier befindet sich die „International Mediterran Cooking School“. Vielleicht verrät uns ein Bäcker, wie das berühmte Biscotto Cegliese gemacht wird? Es zählt zu den apulischen „Slow Food Produkten“. Nach einem Aperitivo auf der schönen Piazza verabschieden wir uns am Nachmittag von unserer Reiseleiterin.

9. Tag: Abreise
Nach einem letzten Frühstück heißt es Abschied nehmen. Sammeltransfer zum Flughafen Bari oder Verlängerung an der Küste.

*Änderungen vorbehalten






zurück   Inhalt der Seite druckoptimiert anzeigen.Seite drucken  
         
 
  PREIS:

Bitte immer für andere angezeigte Termine über die Seite Reisetermine diese neu anwählen.

zur Buchung


LEISTUNGEN: 
8 Übern. im DZ mit Dusche/WC, Halbpension mit Frühstück und abendlichem 3-Gänge-Menü, Kochkurs inkl. Mittagessen, 1 x Weinverkostung, geführte Wanderungen und Besichtigungen lt. Programm, Gruppentransfer vom/zum Flughafen Bari am An- und Abreisetag, Transfers vor Ort in einem komfortablen Kleinbus sowie 1 x Zugfahrt, deutschsprachige Wanderreiseleiterin

EZ-ZUSCHLAG:
150,- € (DZ als EZ)

NICHT IM PREIS ENTHALTEN:
An- und Abreise (wir sind Euch gerne bei der Flugbuchung behilflich), weitere Verpflegung, evtl. Zusatzkosten für Extratransfer ab/bis Flughafen, Verlängerungs- nächte (wenn gewünscht)

TEILNEHMERINNEN:
8 – 12 Frauen

VERANSTALTERIN:
Frauen Unterwegs – Frauen Reisen

WANDERNIVEAU:
leicht, wegen steiniger Wege Trittsicherheit erforderlich