Frauen Unterwegs FrauenReisen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

PARIS & VERSAILLES - DER ZAUBER BESONDERER ORTE

A. 23.05. – 27.05.2017

NEU! Eine Reise auf den Spuren der französischen Königin Marie Antoinette

Hinter der Fassade des berühmten Schlosses von Versailles, das zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten Frankreichs zählt, gibt es noch ein anderes Versailles. Es ist das Versailles der Frauen: der feingeistigen Madame de Pompadour und insbesondere der Königin Marie Antoinette, die Schloss und Park Ende des 18. Jahrhunderts nachhaltig geprägt haben.

Während eines Tagesausflugs werden wir dieses Versailles kennen lernen, die schöne Altstadt des ehemaligen Residenzstädtchens, das Schloss und vor allem den Park: Marie Antoinettes romantisches Gartenkonzept hat seinen flirrenden Zauber durch die Jahrhunderte gerettet und lädt nun zu einer Zeitreise der besonderen Art ein. Marie Antoinette selbst durchlief eine spannende Entwicklungsgeschichte und gewann dabei überraschende Konturen, was den Wunsch weckt, auch in Paris auf Spurensuche zu gehen: im Pariser Stadtmuseum, in der Conciergerie, die damals als Staatsgefängnis diente, an der Place de la Bastille, die eng mit den Frauen der französischen Revolution verknüpft ist, bis hin zur Place de la Concorde, wo die Guillotine stand – all diese vielen besonderen Orte vermitteln uns ein Bild über die letzte französische Königin und ihre Rolle in der Französischen Revolution sowie über einige andere Frauen, die diese Epoche prägten.

UNTERKUNFT
Untergebracht seid Ihr während der gesamten Zeit in einem zentral gelegenen Hotel mitten in Paris.

REISELEITERIN
Eure Reiseleiterin ist Renée Düring, die bereits seit vielen Jahren als Studienreiseleiterin arbeitet, vornehmlich in Frankreich. Ihr Hauptaugenmerk liegt hierbei immer wieder auf den bekannten und weniger bekannten Frauen der französischen Geschichte, aber auch ganz allgemein auf den spannenden Frauen der Kunst und Literatur, verbunden mit einer sehr intensiven Liebe zu Paris.

TAGESPROGRAMM*

Dienstag, 23.05.2017
Anreise und Einchecken im Hotel. Treffen mit der Reiseleiterin um 18.00 Uhr an der Rezeption: Programmvorstellung, allgemeine Infos, Wünsche, Fragen. Kleiner Orientierungsrundgang durch unser Viertel und gemeinsames Abendessen.

Mittwoch, 24.05.2017
Ganztägiger Ausflug nach Versailles, ehemals Vorbild für größere und kleinere Residenzen mit einer schönen Altstadt, vielen Cafés und Restaurants. Spaziergang durch den Schlosspark zum kleinen Trianon, überwiegend noch mit seinen Originalmöbeln ausgestattet und dem sehr besonderen Portrait der Königin von der berühmten, zeitgenössischen Malerin Elisabeth Vigée-Lebrun. Rundgang zu den Parkgebäuden Marie Antoinettes (Theater, Musikpavillon, Grotte, Liebestempel) und ihrem, an einem See gelegenen, „romantischen Dorf“. Anschließend Gelegenheit, das Schloss zu besichtigen.

Donnerstag, 25.05.2017
Wir besuchen die mittelalterliche Conciergerie, ein beeindruckendes Gebäude auf der Cité-Insel, das während der Revolution als Staatsgefängnis diente. Die Frauenrechtlerin Olympe de Gouges, Charlotte Corday (die Mörderin von Jean-Paul Marat), Madame Dubarry und Marie Antoinette gehörten zu den berühmtesten Gefangenen, deren kurzer Lebensalltag im Gefängnis anhand persönlicher Erinnerungsstücke, den Zellen und dem Frauenhof vermittelt wird.
Nach der Mittagpause lernen wir einen faszinierenden, kaum bekannten Ort der absoluten Stille mit einer bewegenden Geschichte kennen: den Cimetière de Picpus. Dieser parkähnliche, nichtstädtische Friedhof auf dem Gelände eines Augustinerinnenstiftes, war im Jahre 1794 der Begräbnisort u.a. von fast zweihundert Frauen aus allen Gesellschaftsschichten, darunter Personen, die zum engsten Umfeld der Königin Marie-Antoinette gehörten.

Freitag, 26.05.2017
Von der Place de la Bastille, die einen engen Bezug zu den Frauen der Französischen Revolution hat, laufen wir zum stadtgeschichtlichen Musée Carnavalet, dessen Sammlung sich auf zwei der schönsten Palais des Marais verteilt. Neben Portraits berühmter Frauen aus allen Epochen besitzt das Museum eine Abteilung zur Geschichte der Französischen Revolution und zeigt u.a. Alltagsgegenstände und Erinnerungsstücke aus dem Besitz der königlichen Familie. 
Danach gibt es Zeit zur freien Verfügung: ein Bummel durch das Marais mit seinen Kunstgalerien und besonderen Shopping-Adressen bietet sich an, ein Besuch des Hôtel de Soubise mit den Wohnräumen der Prinzessin Marie-Sophie de Courcillon, die zu den herrlichsten Rokoko-Ensembles in Europa zählen, oder einfach nur in einem der zahllosen Pariser Cafés sitzen - schauen - entspannen. 

Samstag, 27.05.2017
Vormittags Spaziergang durch die Rue Saint Honoré, wo Mademoiselle Bertin – Marie Antoinettes „Ministerin der Mode“ - ihr vornehmes Atelier führte. Die Rue Saint Honoré führt zur berühmten Place de la Concorde, wo die französische Königin im Oktober 1793 guillotiniert wurde. Die Champs-Élysées, die hier ihren Anfang nimmt, und das gleichnamige Palais, Mitte des 18. Jahrhunderts die prunkvolle Residenz der Marquise de Pompadour, liegen ebenfalls noch auf dem Weg unseres Abschiedsspaziergangs durch Paris.
Abreise am Nachmittag.

*Änderungen vorbehalten





zurück   Inhalt der Seite druckoptimiert anzeigen.Seite drucken  
         
 
  PREIS:

Bitte immer für andere angezeigte Termine über die Seite Reisetermine diese neu anwählen.

zur Buchung


LEISTUNGEN:
4 Übern. in DZ mit Du/WC, Frühstück, Métrokarte für 5 Tage, Museumskarte, Eintritte für weitere Museen lt. Programm, Fahrt nach Versailles, geführte Rundgänge, Reiseleiterin

EZ-ZUSCHLAG:
100,- €

NICHT IM PREIS ENTHALTEN:
An- und Abreise (wir sind Euch gerne bei der Flugbuchung behilflich), weitere Verpflegung

TEILNEHMERINNEN:
10 – 16 Frauen

VERANSTALTERIN:
Frauen Unterwegs – Frauen Reisen