Frauen Unterwegs FrauenReisen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

WARSCHAU UND KRAKAU – BEGEGNUNGEN MIT FRAUEN AUS POLITIK, KULTUR UND WIRTSCHAFT

A. 02.10.-08.10.2017 Bildungsurlaub

NEU! Die historischen Altstädte der beiden polnischen Städte Warschau und Krakau gehören zu UNESCO-Welt- kulturerbe. Doch beide Städte haben mehr als Architektur zu bieten. Powerfrauen, die sich in der größtenteils konservativ und patriarchal ausgerichteten polnischen Gesellschaft emanzipiert haben, beruflich und gesell- schaftlich erfolgreich sind, prägen ebenfalls das Bild der beiden Städte, wenn auch teils sehr unterschiedlich.       

Warschau ist der Ort, an dem zahlreiche Frauen sowohl in den Bereichen Politik, Kultur als auch Wirtschaft aktiv und deutlich sichtbar sind. In Warschau dominieren vor allem linksorientierte und progressive Frauenbewegungen. In Krakau hingegen, die als historische Kulturhauptstadt Polens und konservative Stadt gilt, erfahrt Ihr, wie sich die dortigen Frauenbewegungen definieren und im Alltag funktionieren. Aber Krakau ist auch eine magische Stadt, wo Kunst, Geschichte, Kultur in allen Facetten allgegenwärtig sind.
Kontroversen um Gender-Mainstreaming, angeheizt v.a. durch die katholische Kirche, Benachteiligung von Frauen im Berufsleben, eine patriarchalische Gesellschaft und Widerstände gegen Feminismus-Ansätze sind und waren prägend für die Situation von Frauen in Polen. Um die Polinnen und ihre Situation und Stellung in der Gesellschaft besser verstehen zu können, trefft Ihr eine Publizistin und Kulturwissenschaftlerin, Politikerinnen und Aktivistinnen, eine Künstlerin, die über Kunst von Frauen seit 1989 berichtet, und zwei Autorinnen, die einen Warschau-Stadtführer über die Geschichten der Frauen, die Einfluss auf die Stadt gehabt haben, herausgebracht haben. Gespräche mit der Vorsitzenden einer Stiftung von Frauen, die Unternehmerinnengeist und berufliche Unabhängigkeit von Frauen unterstützt, stehen ebenso auf dem Programm wie ein Besuch der Stiftung „Das Lebenswerk und Frauensein – Wislawa Szymborska“. Wislawa Szymborska war eine polnische Lyrikerin, die 1996 mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet wurde. Ihr geht auch der Frage nach, wie sich die gesellschaftliche und kulturelle Einstellung gegenüber Frauen durch die neue Regierung, die in dieser Hinsicht als ultrakonservativ gilt, ändert.

Das Rahmenprogramm führt Euch durch die Warschauer Altstadt, die nach der völligen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg im Zeitraum von 1949 bis 1955 weitgehend originalgetreu wiederaufgebaut und 1980 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes eingetragen wurde. Bei Eurer Stadtführung wandelt Ihr auf „Frauenspuren in Warschau“ und Sylwia Chutnik wird Euch ihr Buch „Frauenspuren. Reiseführerin über emanzipierte Frauen Polens” vorstellen. 

Auch Krakau bietet ein breites Spektrum sehenswerter Gebäuden von der Gotik bis in die Neuzeit. Die historisch wertvolle Altstadt von Krakau wurde deswegen von der UNESCO 1978 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. In Krakau erwartet Euch aber auch eine Stadtführung der besonderen Art: ”Krakau der Frauen. Touristische Stadtführung”. Diese innovative Stadtführung bringt die Geschichten der Frauen ans Tageslicht, die Einfluss auf die Stadt gehabt haben: Königinnen und Prinzessinnen, heilige und mystische Frauen, Künstlerinnen, Emanzipierte und Forscherinnen und  last but not least Jüdinnen.  Hier in Krakau besucht Ihr auch die Stiftung „Das Lebenswerk und Frauensein – Wislawa Szymborska“. Wislawa Szymborska war eine polnische Lyrikerin. Sie zählt zu den bedeutendsten LyrikerInnen ihrer Generation in Polen, wo ihre Gedichte zur Nationalliteratur gerechnet werden. Im deutschen Sprachraum wurde sie bereits früh durch die Übersetzungen von Karl Dedecius bekannt und erhielt mehrere bedeutende Auszeichnungen. 1996 wurde ihr der Nobelpreis für Literatur verliehen.

Krakau und Warschau hautnah erfahren bei zahlreichen Treffen mit Gesprächspartnerinnen sowie Besichtigungen. Vor dem Hintergrund der beiden hochinteressanten Städte erlebt Ihr die Kontraste der heutigen polnischen Gesellschaft. Gleichzeitig wird es nicht an schmackhaftem polnischem Essen, innovativen Kulturimpulsen, entspannten Spaziergängen entlang der Krakauer historischen Gassen bzw. lebhaften und dynamischen Warschauer Wegen fehlen. 





zurück   Inhalt der Seite druckoptimiert anzeigen.Seite drucken  
         
 
  PREIS:

Bitte immer für andere angezeigte Termine über die Seite Reisetermine diese neu anwählen.

zur Buchung


PREIS: folgt

LEISTUNGEN:
folgen

EZ-ZUSCHLAG: folgt

NICHT IM PREIS ENTHALTEN:
Anfahrt, weitere Verpflegung

TEILNEHMERINNEN: folgt

VERANSTALTERIN:
Frauen Unterwegs -Frauen Reisen

SONSTIGES:
Bildungsurlaub